111 Geschichten: „Die andere Seite der Theke“ von Marcus Bornschein

Bornschein MarcusEin Interview mit Marcus Bornschein (geb. Schachtschabe, Pädagoge & CVJM-Sekretär)

Marcus, wo bist du im Verein „zu Hause“?
Ich fühle mich im CVJM im 18plus Bereich und da speziell bei „Dinner Your Bible“ zuhause. Das kommt durch die verschiedenen Charaktere in der Gruppe und wie sich die Gruppe entwickelt hat. Die Beziehungen zu den Leuten sind mir wichtig geworden.

Welches Thema hat bei „Dinner Your Bible“ die Gemüter am stärksten erhitzt?
Das Thema „Gebet“! Wir haben uns darüber ausgetauscht was Gebet ist, wie man das Gebet in seinen Alltag einbaut und ob wir Gott zutrauen dass er auf das Gebet antwortet.

Was fasziniert dich an der Arbeit in der Lounge?
Am Meisten fasziniert mich, einmal die andere Seite der Theke miterleben zu können. Ich bin jetzt derjenige, der versucht die Wünsche der Gäste zu erfüllen.

Was wünscht du dir in Zukunft für den CVJM?
Ich wünsche mir, dass der CVJM sich mit seinem Profil und Programm weiter den gesellschaftlichen Herausforderungen am Beginn des 21. Jahrhunderts stellt und sich ständig weiterentwickelt. Ich wünsche mir, dass der Verein nach innen sein Miteinander der Generationen weiter intensiviert und nach außen seine Funktion als „Vermittler“ zwischen den verschiedenen Angeboten der Stadt weiter ausbaut.

111 Geschichten ist ein
Projekt zum 111.
Geburtstag des CVJM Nürnberg-Kornmarkt
. Alle bisher
veröffentlichten Geschichten kann man in der Kategorie 111 Geschichten
anschauen. Eine
E-Mail-Benachrichtigung kann man hier
anlegen
.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.