Jugenddeligierte des YMCA bei Rio+20 — mit Hand und Herz dabei

YMCA Jugenddelegierte diskutieren auf dem Forum

Am 22. Juni endete die UN-Konferenz für Nachhaltige Entwicklung in Rio de Janeiro (Brasilien) und wir sind stolz auf die Beteiligung der 32 Jugenddeligierten des YMCA. Bei einem durch den YMCA organisierten Forum vertraten sie ihre Meinung u.A. gegenüber der südkoreanischen Umweltministerin und dem libanesischen Umweltminister und dem schwedischen Botschafter für Umweltfragen. Ein Delegierter erklärte hinterher begeistert, dass die Möglichkeiten des weltweiten YMCA z.B. mit hochrangigen Politikern zu sprechen bzw. diese Kontakte zu nutzen, ein riesiges Potenzial seien welches es zu nutzen gilt um für uns wichtiges Themen voran zu bringen. (mehr siehe Link)

Gruppenbild der YMCA Jugenddelegierten

mit Hand und Herz.…Die Delegierten aus Kenia, Brasilien, Norwegen, Schweden, Angola, Südkorea, Argentinien und Sambia lebten während der Konferenz zusammen in einem Camp, sprachen über Umweltfragen im YMCA, besuchten Schulen und organisierten mit den Bewohnern des umliegenden Stadtteils eine Säuberungsaktion in einem Mangrovenwald.

hier gibt es einen ausführlichen Bericht auf englisch

hier gibt es Bilder der YMCA Jugenddelegation

Zwei Jugenddeligierte bei einer Baumpflanzaktion in einer Schule des Stadtteils.